Corona Konzept: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hackerspace Ffm
Wechseln zu: Navigation, Suche
(So setzen wir die Verordnungen um)
(Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer)
 
(6 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 39: Zeile 39:
  
 
=== Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ===
 
=== Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ===
 +
* Vor Ort: [[:Datei:Anwesenheitsliste.odt|Anwesenheitsliste]] ausfüllen, Nicht-Mitglieder hinterlegen noch ihre Kontaktinformationen in eine geschlossene Box mit Schlitzeinwurf
 +
** Anschrift ist nur bei Nichtmitgliedern erforderlich, da dem Vorstand die Anschriften der Mitglieder bekannt ist
 
* ToDo: Wir erstellen ein Reservierungssystem, wo sich die Personen für reguläre und Wunschöffnungszeiten eintragen können:
 
* ToDo: Wir erstellen ein Reservierungssystem, wo sich die Personen für reguläre und Wunschöffnungszeiten eintragen können:
** Vor- und Nachnahme sowie Telefonnummer ist immer einzutragen
+
** Name oder Pseudonym reicht
 
** Ebenso ist einzutragen welcher Raum primär genutzt werden soll
 
** Ebenso ist einzutragen welcher Raum primär genutzt werden soll
** Anschrift ist nur bei Nichtmitgliedern erforderlich, da dem Vorstand die Anschriften der Mitglieder bekannt ist
+
* Einträge und Zettel älter als 31 Tage werden entweder vom Vorstand gelöscht bzw. vernichtet
** Nur der komplette Name sowie eine optionale Zusatzinformation (z.B. was hab ich im Space vor, Kontaktinfo die ich an andere weitergeben will) soll anderen im Reservierungssystem angezeigt werden
+
** Die vollen Daten können von den Vorständen eingesehen, ggf. auf Korrektheit geprüft ("Spaßnamen" und Pseudonyme sind nicht erlaubt gemäß Verordnung!) werden und bei Bedarf an die zuständigen Behörden weitergegeben werden
+
** Einträge älter als 31 Tage werden entweder vom Vorstand oder besser automatisch gelöscht
+

Aktuelle Version vom 23. Mai 2020, 20:21 Uhr

Wir wollen einen eingeschränkten Vereinsbetrieb unter Berücksichtigung der Corona Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung wieder herstellen. Dafür müssen wir folgende Punkte erledigen:

Aktuelle Verordnungen ausfinding machen und interpretieren

Wir nehmen die Auslegungshinweise von hessen.de als Grundlage. Stand 14.05.2020 sind dort in Kapitel 1 auch Zusammenkünfte für die Vereinsarbeit erlaubt, wenn

  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes, zu jeder Zeit der Veranstaltung eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind; beim kurzfristigen Verlassen des Veranstaltungsraums darf dieser Mindestabstand ebenfalls nicht unterschritten werden
  • keine Gegenstände zwischen Personen, die nicht einem gemeinsamen Hausstand und evtl. dem weiteren Hausstand angehören, entgegengenommen und anschließend weitergereicht werden,
  • geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts sowie Verlassen des Veranstaltungsorts (z. B. durch Leitsysteme und Wegeführungen) und der Vermeidung von Warteschlangen (z. B. durch elektronisches Platz- und Bezahlmanagement) getroffen und umgesetzt werden,
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind,
  • maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 5 Quadratmetern, sofern Sitzplätze eingenommen werden, im Übrigen von 10 Quadratmetern, in die betreffende Räumlichkeit eingelassen wird und
  • Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter erfasst werden

So setzen wir die Verordnungen um

Mindestabstand von 1,5 Metern

  • Ein Hinweis dazu kommt auf den Hygieneaushang
  • An die Tür zu jedem Raum kommt ein Schild, wo die Bereiche sowie die maximale Personenanzahl pro Bereich drauf steht. Ggf. kommen auch Hinweise auf die Tische.
    • Werkstatt: Nur 1 Person erlaubt
    • E-Lab: 1 Person in der vorderen Hälfte, 1 Person in der hinteren Hälfte.
    • Hauptraum: 4 Personen maximal, eine am Fenster, zwei am Tisch in der Mitte, eine Person in der Sitzecke.

keine Gegenstände zwischen Personen

  • Dazu kommt ein Hinweis auf den Hygieneaushang
  • Damit Werkzeuge und Maschinen geteilt genutzt werden können, kommt folgendes ausserdem in den Hinweis: "Werkzeuge, Geräte und intensiv berührte Oberflächen wie Tische und Türklinken sind nach Nutzung mit einem Oberflächendesinfektionsmittel (Isopropanol oder Seifenwasser) zu desinfizieren."

geeignete Hygienekonzepte

  • Da wir nur die Anwesenheit von max. 7 Personen gleichzeitig zulassen (siehe unten), die sich vorher anmelden müssen, sind Warteschlangen nicht zu erwarten und gesonderte Leitsysteme erachten wir als nicht erforderlich.
  • Problematisch ist die Einhaltung des Mindestabstandes bei Begegnung auf dem Flur, der weniger als 1,5 Meter breit ist. Dem begegnen wir mit dem Hinweis: "Im Flur bitte zügig aneinander vorbeigehen."
  • Desinfektion siehe Unterpunkt "keine Gegenstände zwischen Personen"
  • Desinfektionsmittel für Oberflächen stellen wir zur Verfügung
  • Regelmäßiges intensives Lüften der Räume - dazu kommt ein Hinweis auf den Hygieneaushang

Aushänge

  1. Aushang anhand dieser Seite erstellen
  2. Standard-Zusatzaushang mit Hygienegrundlagen (Händewaschen, Armbeugehusten etc) irgendwo her holen
  3. Aushänge ausdrucken und an die Türen kleben

maximale Personenzahl

  • Die Fläche der Räume im Hackerspace beträgt etwas mehr als 80qm. Nicht überall (z.B. Werkstatt oder am Laser) können Sitzplätze eingenommen werden. Damit wären bis zu 9 Personen erlaubt. Damit der Abstand überall eingehalten werden kann (siehe Unterpunkt "Mindestabstand von 1,5 Metern") können wir trotzdem nur 7 Personen insgesamt zulassen.

Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • Vor Ort: Anwesenheitsliste ausfüllen, Nicht-Mitglieder hinterlegen noch ihre Kontaktinformationen in eine geschlossene Box mit Schlitzeinwurf
    • Anschrift ist nur bei Nichtmitgliedern erforderlich, da dem Vorstand die Anschriften der Mitglieder bekannt ist
  • ToDo: Wir erstellen ein Reservierungssystem, wo sich die Personen für reguläre und Wunschöffnungszeiten eintragen können:
    • Name oder Pseudonym reicht
    • Ebenso ist einzutragen welcher Raum primär genutzt werden soll
  • Einträge und Zettel älter als 31 Tage werden entweder vom Vorstand gelöscht bzw. vernichtet